blog

6. May 2015 Alexascha im LoveMag #6

Meine Lieben, es gibt wieder mal etwas zu gewinnen. Yu-huuu!

Das neue DaWanda LoveMag #6 mit den neusten Trends ist da und ich freue mich mit der Linie form.reform dabei sein zu dürfen! Aus diesem Anlass starte ich die Verlosungs-Aktion und schenke euch ganze 3 Ausgaben im Wert von je 3,50€ und einen Gutschein in Höhe von 15€ für einen der Shops.

Du bist dabei, wenn...

1. du ein Fan von Alexascha bist oder wirst
2. du mir verratest, welche von den 3 Linien dein persönlicher Favorit ist - Form.reform, Candy Swing oder Yumako
3. du diesen Post bei Facebook (https://www.facebook.com/AlexaschaShowroom) oder bei Instagram teilst (www.instagram.com/alexascha)

Am 12. Mai wird als erstes der Gewinner/in des Hauptpreises bekanntgegeben. Zu gewinnen ist der Gutschein für das im Kommentar erwähnte Label in Höhe von 15€.

Die LoveMag`s werden an 3 weitere Glückspilze gehen. Selbstverständlich versandkostenfrei. Kleiner Tipp - auf Seite 36 werdet ihr einen Rabattcode für 15% auf form.reform entdecken und viele weitere Aktionen.

Ich bin gespannt, welches Label euch am meisten gefällt! <3

lovemag6

4. May 2015 Sweets for mom

Es sind nur noch 4 Tage bis zum Muttertag. Wenn ihr noch nichts Schönes für die liebe Mama gefunden habt, schaut gern bei Candy Swing vorbei. Heute und morgen läuft die 15% - Rabattaktion "Sweets for mom". Sucht einfach die schönsten Farben aus, vermerkt eure Wünsche bei der Bestellung und gebt den Rabattcode "SweetsForMom" ein. Alle Geschenke werden rechtzeitig geliefert - versprochen ;)

sweetsformom

24. April 2015 Pola 28.04.15

Ich bin von dem Foto hypnotisiert. Und ihr?

pola-28.04.15

Agafia Polynchuk ist die Autorin von diesem wunderschönen Pola.

20. April 2015 Leichtes Geld mit schlechtem Gewissen

Liebe Freunde, heute werde ich euch davon erzählen, wie man schnell erfolreich wird ohne viel Zeit, Arbeit und Geld in die Sache zu investieren. Ich wäre ja selbst nie drauf gekommen, weil ich wohl einen nicht sehr guten Geschäftssinn habe, aber netterweise hat mir eine junge Dame namens Sarah das vor die Augen geführt. Ich aber möchte nicht um den heißen Brei herumreden, ich zähle gleich mal die 3 einfachen Schritte zum Erfolg auf.

1. Man kommt auf die Idee sich selbstständig zu machen und etwas selbstgefertigtes zu verkaufen. Toll! Das ist ein guter Anfang! Die Motivation ist alles! Als erstes führt ihr eine Recherche durch.

2. Ihr findet einige Labels, die genau das machen, was ihr selbst gern hättet oder tragen würdet. Super - ein Vorbild ist da und man kann sich etwas besser in der großen kreativen Welt orientieren.

3. Nun sucht ihr euch das aus, was euch am besten bei den ausgesuchten Labels gefällt und macht es einfach nach. Das war`s dann mit der Vorbereitung. Ab dem Moment müsst ihr zwar viel arbeiten genauso wie jeder Handmader, aber dieses nervige Entwerfen, Rumprobieren und Entscheiden fällt dann einfach weg. Wieso sich den Stress antun, wenn die Arbeit schon von den anderen gemacht wurde?

Fertig!

Ich habe schon so oft diese verbitterte Posts bei Facebook gelesen und von kreativen Kollegen auf Messen gehört, wie unverschämt die Produkte kopiert werden. Nun bin ich auch damit konfrontiert worden. Ich kann ja verstehen, dass man ohne Inspiration schlecht etwas erfinden kann, doch irgendwo muss die Grenze liegen. Inspiration holen und kopieren ist nicht das Gleiche.

Vor einigen Wochen habe ich von ein Paar Ausstellern gehört, dass es meine Produkte und meinen Stand noch ein mal gibt. Es war mir bewusst, dass einige von Produkten der Linie Candy Swing als Teil eines großen Trends auch woanders auftauchen werden, weil ihre Form mit bestimmten Materialien und Komponenten stark verbunden ist. Ich kann ja keinem verbieten beim gleichen Lieferanten einzukaufen. Das ist auch nicht das, was mich dabei stört. Schlimmer ist, dass die Gestaltungselemente übernommen werden, wie zum Beispiel die Art Ohrstecker zu präsentieren oder das Layout des Banners. "Süß & zuckerfrei" - das Motto des Labels taucht auch an der einen oder anderen Stelle auf. Aber der Höhepunkt ist die Tatsache, dass sogar meine Pola-Posts unverschämt übernommen wurden.

Zu diesem verärgerten Post wäre es auch gar nicht gekommen, wenn wir uns am Samstag "zufälligerweise" nicht gesehen hätten. Sie war als Besucherin da und hat sich alles genau angeschaut. Leider hat sie einen großen Bogen um meinen Stand gemacht. Warum wohl? Ob da schon die eine oder andere Idee der Präsentation überlegt wird... Die Ketten schauen doch in den Kisten super aus, oder?

Das wäre aber auch alles nicht weiter schlimm, wenn es nicht zu Verwechslungen käme. Eine Kundin hat mich gefragt, ob ich letzte Woche in Düsseldorf war. Aus einigen Gesprächen konnte ich erfahren, dass andere schon etwas von "hier" haben oder geschenkt bekommen haben. Ich wurde also tatsächlich erkannt, obwohl ich mit dem Stand noch nie in Dortmund war. Und das finde ich richtig bitter.

Liebe Sarah, ich bin mir sicher, du liest mit. An dieser Stelle möchte ich dir raten dein Konzept etwas zu überdenken. Ich meine, wir wissen doch beide, dass dein Label sich aus vielen Kopien zusammensetzt. Ich könnte hier bis zu 3 Labels außer Candy Swing nennen (welche wesentlich erfolgreicher sind als meins), die ebenfalls in deinem Sortiment deutlich erkennbar sind. Du hast sicherlich auch eigene Ideen. Gucke lieber nach innen und nicht nach außen. Da kommt bestimmt etwas, was noch keiner hat. Ich drücke dir die Daumen!

pola-20.04.15


Das enttäuschte Moustache-Mädel wurde von Pierre Manning aus Canada portraitiert.

17. April 2015 Doppelseitiger Anhänger aus Glas

Ich habe mich nun entschieden - das wird eine Kette, die den Anhänger trägt. Auf Wunsch gibt's natürlich auch die Schnur, wenn man sich in der Länge nicht festlegen möchte oder gern auf Metall verzichtet, aber eingeführt wird das Modell mit einer Kugelkette in den Farben - Silber und Altgold bzw. Bronze. Ich trage heute Hellgrün und auf der anderen Seite ist Türkis. Das wird dann morgen zum DesinGipfel im Dortmund ausgeführt. Jetzt gehts aber erstmal zum Konzert. Wir sehen uns dann am Wochenende zwischen 12.00 und 18.00 beim Designgipfel in Dortmund ;)

Glas-2-Kette

11. April 2015 Yubinuki-Experiment

 

Die Idee einen Lampenschirm in der Yubinuki-Optik zu machen hatte ich schon lange und so langsam wird auch an der Technik gearbeitet. Hier ist der erste Prototyp, welcher die Schwierigkeiten aufgedeckt hat und gleichzeitig gezeigt hat, dass es möglich ist und gut ausschaut. In der nächsten Zeit werden verschiedene Materialien getestet und in ein paar Monaten werden die Lampen hoffentlich in den Verkauf gehen. Seid also gespannt ;)

lampenschirm

 

 

 

 

 

7. April 2015 Überraschung!

Was ich heute entdeckt habe - eine Sendung mit den Aufnahmen vom 15.02 in Göttingen beim Kreativmarkt Handgemacht. Am 25.03.15 wurde es ausgestrahlt und ich hab`s natürlich verpasst. Ohne Fernseher kriegt man wenig mit aus der TV-Welt ;) Aber jetzt hab ich`s gesehen und zeig`s euch natürlich ;)

Einfach kreativ

Seid gespannt auf mehr, denn ich werde demnächst in einem Interview live einen kleinen DIY - Kurs geben :)

1. April 2015 Frühlingsrabatt 2015

Trotz Hagel und Schnee läuft die Rabarraktion anlässlich des Frühlings weiter und ihr habt heute noch die Möglichkeit 12% Rabatt bei Candy Swing, Form Form.reformund Yumako zu kassieren ;)

fruehlingsrabatt2015

CandySwing, form.reform, Yumako

27. March 2015 Visitenkarte für Ksenios

So fleißig und hilfsbereit (und natürlich bescheiden) wie ich bin, gestalte ich hin und wieder etwas für Freunde. So sehen sehen die Visitenkarten von #ksenios aus - süß und gemütlich - genau wie die handgemalten Wohnaccessoires und Stofftiere des Labels ;)

ksenios-karte

 

26. March 2015 Termine im Frühling 2015

messen-fruehling-2015